Wanderwege

Wanderparkplatz Lindlar - Ortsmitte (Rundweg A2) - 7,0 km

Ausschnitt aus TK 50 NRW
Auf dem Brungerst, dem größten Steinbruchgelände der Gemeinde Lindlar (+ 353,6 NN) stößt der Steinhauerpfad (Bergisches Wanderland, Streifzug 8) auf den A 2. Er führt zurück in die Arbeitswelt der Steinhauer im "steinreichen" Lindlar. Seit 400 Jahren wird hier in zahlreichen Steinbrüchen Grauwacke abgebaut und weiterverarbeitet. Der Pfad folgt dem Weg der Steinhauer zu ihren Arbeitsplätzen. Tafeln erzählen von ihrer harten Arbeit. In dem inzwischen mit Farnen, Sträuchern und Bäumen bewachsenen Gelände sind noch Reste der damaligen Arbeitshütten zu sehen. Auch die Bergische Natur- und Museumroute folgt hier dem Pfad (s.u.).

Anfahrt:

Von Köln auf der Autobahn A 4 bis zur Ausfahrt Untereschbach. Rechts ab in Richtung Immekeppel - Lindlar - Wipperfürth (L284). In Obersteeg knickt die L284 in Richtung Hommerich - Wipperfürth links ab. Wir fahren geradeaus auf der Straße (L299) bis Lindlar Ortsmitte. Der Wanderparkplatz ist linker Hand und in der Nähe der Kirche.

Von Gummersbach - OLpe auf der Autobahn A 4 bis zur Ausfahrt Engelskirchen. Links ab in Richtung Lindlar - Marienheide(L302). Wir folgen aber dem linken Hinweis nach Lindlar (K19) In Lindlar halten wir uns am Kreisverkehr geradeaus in Richtung Autobahn. In der Ortsmitte liegt rechts der Wanderparkplatz..

Von Siegburg auf der B 484 bis Dohnrath, dann auf der L 288 in Richtung Rösrath fahren. Ab Rösrath die L 284 bis Overath - Immekeppel benutzen. Weitere Beschreibung wie von Köln Von Remscheid - Wuppertal bis Wipperfürth fahren. Dann auf der L284 über Hartegasse hinaus fahren, bis zum Abzweig Lindlar. Auf der Kölner Str. (Verkehrsampel) halten wir uns links bis zur Ortsmitte. Der Wanderparkplatz ist linker Hand und in der Nähe der Kirche